Informationen für unsere Eltern
Auch heuer bieten wir wieder Förderunterricht für Schüler von Schülern an. Hier in Kürze, was Sie darüber wissen sollten:

Was ist SuSchI?
SuSchI – die „Schüler unterrichten Schüler Initiative” steht für Förderunterricht in den Fächern Englisch, Mathematik und Französisch – erteilt von Schülern und Schülerinnen aus den Jahrgangsstufen 8 bis 10 – für Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufen 5 – 9.

Wie ist SuSchI entstanden?
SuSchI ist eine Reaktion auf die erste PISA-Studie. Diese hat gezeigt, dass in deutschen Schulen mehr individuelle Förderung sowohl bei Lernschwächen als auch bei besonderen Stärken notwendig ist. Nachdem wir in den vergangenen Jahren positive Erfahrungen mit der Erteilung von Förderunterricht durch Schüler gemacht haben, wollen wir dieses System auch weiterführen. Diese Initiative soll gewährleisten, dass Schüler und Schülerinnen mit Lernschwächen sehr schnell eine effektive und günstige Förderung erhalten und starke Schüler und Schülerinnen ihre Fähigkeiten weiter ausbauen können.

Wie melden sich Schüler und Schülerinnen zum SuSchI-Unterricht an?
Wer SuSchI-Unterricht erteilen will, muss sich bewerben. Voraussetzung für einen Einsatz als SuSchI-Lehrkraft sind mindestens gute Leistungen im entsprechenden Unterrichtsfach und die Teilnahme an den angebotenen Fortbildungsveranstaltungen. Wer am SuSchI-Unterricht teilnehmen will, meldet sich verpflichtend für die Zeit bis zum Ende des jeweiligen Schulhalbjahres an. Anmeldeformulare gibt es vor dem Sekretariat im Prospektständer. Das ausgefüllte Formular geben die Schüler bei Frau Ponicki oder Frau Gehring ab.

Wie fließt die Information?
Wir bilden Lerngruppen mit maximal 5 SchülerInnen. Diese kommen in der Regel alle aus der gleichen Klasse oder zumindest aus der gleichen Jahrgangsstufe. Einzelunterricht ist auf Wunsch nur möglich, sofern wir freie Kapazitäten haben.
Die Information, Wer wo, von Wem unterrichtet wird, erhalten die SchülerInnen durch einen Aushang beim Vertretungsplan (SMV-Brett). Den Unterrichtstermin macht die jeweilige Lerngruppe unter sich aus. Wer zu einer bestehenden Lerngruppe dazu stoßen möchte kann das – nach schriftlicher Anmeldung - jederzeit tun, vorausgesetzt in der Gruppe ist noch Platz. Wer keinen Platz findet, muss warten, bis neue Lerngruppen gebildet werden.

Anmeldetermine
Wir bilden neue Gruppen nicht mehr zu festen Terminen, sondern nach Bedarf. Denken Sie aber bitte daran, dass eine frühzeitige Anmeldung mehr Aussichten auf einen erfolgreichen Abschluss des Schuljahres bietet. Wir möchten Sie als Eltern noch darauf hinweisen, dass für eine Anmeldung der Wille der Schülerin oder des Schülers für die positive Auswirkung des SuSchI-Unterrichts von entscheidender Bedeutung ist.

Unterrichtszeiten
Der SuSchI-Unterricht findet einmal wöchentlich nach der Mittagspause im Anschluss an den Vormittagsunterricht in den Klassenräumen der Anton-Jaumann-Realschule statt (normalerweise 13.55 – 15.25 Uhr).
Der Wochentag hängt ab vom Stundenplan der beteiligten Schüler und Schülerinnen. Mögliche Tage sind Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag.
Die Bezahlung (5 € pro Doppelstunde, bei gewünschtem Einzelunterricht 10 €) erfolgt bargeldlos über ein Konto der SMV, bzw. ist bei Anmeldung in der offenen Ganztagesbetreuung kostenlos. Die Erziehungsberechtigten verpflichten sich, den SuSchI-Beitrag durch Bankeinzug zu entrichten. Die Abbuchung erfolgt zu zwei Terminen (Februar und Juli).

Wie wird SuSchI-Unterricht betreut?
Der SuSchI-Unterricht wird durch zwei Lehrkräfte der Anton-Jaumann-Realschule betreut. Sie teilen die Lerngruppen ein, schulen die SuSchI-Lehrkräfte, führen Aufsicht und stellen Unterrichtmaterialien bereit etc. Zurzeit sind verantwortlich: Frau Ponicki und Fr. Gehring.

Was geschieht im SuSchI-Unterricht?
SuSchI-Unterricht soll Schülern und Schülerinnen helfen, ihre Wissenslücken zu schließen, ihr Wissen durch Wiederholung und Übung zu festigen und Strategien zum Lernen zu entwickeln. Der SuSchI-Unterricht soll dabei mit dem regulären Fachunterricht möglichst eng verzahnt sein. Dazu nehmen die Tutoren auch Kontaktzum Fachlehrer ihrer Schüler auf.

Welche Erträge bringt SuSchI?
An unserer Schule wurde der Unterricht schon einmalevaluiert. Diese Evaluation hat gezeigt, dass der SuSchI-Unterricht bei vielen erfolgreich war. Die große Mehrheit der SuSchI-Schüler und Schülerinnen gibt an, der Unterricht habe zu einer Leistungsverbesserung beigetragen, bzw. habe geholfen, den Leistungsstand zu halten. Für viele Schüler und Schülerinnen war der SuSchI-Unterricht eine wichtige Unterstützung, um die Versetzung zu schaffen. Vielen Schülerinnen und Schülern hilft es auch, den Stoff von anderen Schülern erklärt zu bekommen. Außerdem fällt es leichter einen Schüler als einen Lehrer zu fragen.

Wer sollte am SuSchI-Unterricht teilnehmen?
SuSchI-Unterricht ist ein Angebot für Schülerinnen und Schüler mit Lerndefiziten in einem Fach. Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme am SuSchI-Unterricht sind die Fähigkeiten, sich in eine kleine Schülergruppe einzufügen und Lernbereitschaft. Wer gleich in mehreren Fächern grundlegende Schwierigkeiten hat, dem kann der SuSchI-Unterricht nur wenig helfen.

anstehende Termine

erasmus klein

lew2018

Claxss

mint

MINT-Logo

Kooperation Realschule-FOS

Logo Fosbos

Stiftung woeb

Wir bedanken uns bei der "Stiftung Westöstliche Begegnungen" für die Unter-
stützung des Schüleraus-
tauschs zwischen den Musik-
ensembles der Anton-Jaumann-Realschule und der Emiļa Melngaiļa Liepājas mūzikas vidusskola in Liepaja/Lettland.

Komet

ox2 klein

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
zur Datenschutzerklärung Ich bin damit einverstanden.